Liquide Haushalte

Wie überzeugt man einen Makler

November 23, 2017 // by Sylvia Hunt

Wenn man eine neue  Wohnung benötigt, bedarf es super viel Geduld und jede Menge Arbeit. Wenn man also eine Anzeige gefunden hat, die einem zusagt, muss man erst mal höflich eine Mail verfassen, damit man überhaupt zur Besichtigung eingeladen wird. In kleineren Städten ist dies vielleicht nicht der Fall aber gerade in Ballungszentren muss man sich große Mühe geben.

Auf die erste E-Mail kommt es an, weshalb hier keine Fehler gemacht werden dürfen. Für Vermieter und Makler ist die finanzielle Situation besonders ausschlaggebend und deshalb sollte man gleich in die Mail schon mal einen kleinen Steckbrief einfügen. Alle Kontaktdaten müssen außerdem leicht vorzufinden sein. Zudem sollte man seriös wirken und die Mailadresse muss demnach einen vertrauenswürdigen Eindruck machen. Wenn man dann eine Einladung zur Besichtigung erhalten hat, muss man den guten Eindruck aus der Mail fortführen und sollte auf jeden Fall pünktlich sein. Damit man in einer Massenbesichtigung nicht untergeht, sollte man schnell ein Gespräch mit dem Makler suchen, damit er sich daran erinnert. Man kann fragen wann das Haus gebaut wurde oder wie die Nachbarn so sind. Generell sollte man aber auch nicht zu viel erzählen und wenn der Makler einem Fragen zum Privatleben stellt, kann man auch lügen. Rauchen, Religion und Vorstrafen dürfen eigentlich nicht in die Entscheidung mit einfließen und dürfen demnach mit Lügen beantwortet werden. Damit man den Makler endgültig überzeugen kann, muss man eine Bewerbungsmappe mit wirklich allen Informationen zusammenstellen. Neben dem Beruf sollte man hier auch Gehaltsnachweise oder eine Schufa Auskunft finden. Bei privaten Vermietern kann man auch ein kleines Anschreiben verfassen, da dies immer gut ankommen wird. Man kann sich hier einfach noch mal vorstellen, damit er ein gewisses Gefühl für die Person bekommt. Wenn etwas mit der Hand geschrieben wird, sollte man immer leserlich schreiben.

Wenn man die Wohnung dann endlich hat, ist es aber noch lange nicht geschafft. Dann kommt nämlich die Einrichtung, die auch nicht so einfach vonstatten geht. Wenn man sich ganz neu einrichten möchte, muss man vor allem auch an ein gutes Lichtkonzept denken. Wenn man die Wohnung mit ausreichend LED Spots, LED Panel RGB und LED Stehlampen ausstattet, wird man die schönsten Ecken ausleuchten können und sorgt dafür, dass eine angenehme Atmosphäre entsteht.

Comments are closed.